06.09.2019 |

Eintauchen in die Quelle der Inspiration – 5 Jahre Yoga in Gastein

Ein Gesundheitsangebot mit Tradition

Kurztext (666 Zeichen)Plaintext

Im fünften Jahr der Yogatage feiert das Gasteinertal von 11. bis 20. Oktober nun den Yogaherbst. In den vergangenen Jahren wurde das Programm kontinuierlich erweitert. Die Angebotspalette reicht mittlerweile vom musikalischen Eröffnungskonzert über Yogaeinheiten in der freien Natur, den Hotels und Veranstaltungssälen der Alpenregion bis zu vertiefenden Yogaretreats. Während des Yogaherbstes heißt das Motto „Quelle der Inspiration“ und der Fokus liegt auf sanfteren Yogaeinheiten und Meditationen. Es wird auch viel Wert daraufgelegt, die Yogatage als umfassendes Gesundheitsangebot zu gestalten.

Pressetext (7036 Zeichen)Plaintext

Eintauchen in die Quelle der Inspiration – 5 Jahre Yoga in Gastein

Ein Gesundheitsangebot mit Tradition

 

Yoga und Resilienz, YogAlign und Gesundheitsyoga sind nur einige Beispiele für thematische Schwerpunkte im Programm des Yogaherbstes, welche auf die besonderen gesundheitlichen Herausforderungen unserer Zeit eingehen. Dieselbe Richtung schlägt auch das neue Angebot Yoga und Physiotherapie ein, das schonende Bewegungsmuster forciert. Ebenfalls neu im Programm ist Mindful Running, die Methode hilft durch achtsames Bewegen Stress abzubauen. Und die Yogatage in Gastein sind um noch eine Facette reicher geworden – Österreichs beweglichste Radiomoderatorin Sandra König ist neben ihrem Engagement als Yogalehrerin nun auch das neue Gesicht der Veranstaltung.

 

Yoga in Gastein – ein traditionsreicher Trend
Die indische Lehre hat im Gasteinertal bereits Tradition, seit 2014 finden hier die Yogatage statt. Im Jahr 2019 feiert die Veranstaltung in Gastein ihr fünfjähriges Jubiläum –das will natürlich gefeiert werden. Die Erweiterung des beliebten Yogaprogramms wird stetig vorangetrieben– seit letztem Frühling werden verstärkt vertiefende Workshops, auch Retreats genannt, angeboten. Yogainteressierte erhalten von internationalen Lehrenden neue Inputs für ihre Yogapraxis und setzen sich dabei noch intensiver als bisher mit Yogathemen auseinander.

Als eines der wichtigsten touristischen Angebote sorgt das Event für viele Nächtigungen in der Nebensaison. „Yoga ist die logische Ergänzung unseres Gesundheitsangebotes“, so Franz Naturner, Geschäftsführer der Gasteinertal Tourismus GmbH. Vor allem die große Bandbreite an verschiedensten Yogastilen wie Aerial-Yoga, Hot-Yoga oder Kundalini-Yoga für alle Altersgruppen überzeugt die Gäste.

 

Ein sanfter Yogaherbst zum Jubiläum

Der Yogaherbst in Gastein ist der perfekte Weg, um die Akkus vor dem Winter noch einmal aufzuladen. Bevor die kalte Jahreszeit kommt, zeigt sich der Yogaherbst mit Meditationen, Ruhe und aktivierenden Übungen von seiner sanfteren Seite. Übungen in freier Natur, Meditationen und Kräuterworkshops führen zu einer verstärkten Achtsamkeit und sanften Stärkung der Muskulatur, beim Yogaherbst in Gastein gilt es die eigene „Quelle der Inspiration“ zu finden. „Yoga im Gasteinertal ist einfach magisch: kaltes, klares Wasser – umrahmt von Berggipfeln – mit den Hohen Tauern im Hintergrund. Eins zu werden mit der Bewegung, tief ein- und auszuatmen und pure Energie in den Körper strömen zu lassen - dafür steht der Yogaherbst in Gastein für mich“, sagt Sandra König.

 

Eröffnet wird die zehntägige Veranstaltung am Freitag, dem 11. Oktober ab 20 Uhr mit dem Konzert „Heilsames Singen und Meditation“ von Christine Bär und Norbert Schafflinger bei freiem Eintritt im Kongresszentrum Bad Hofgastein. Das besondere Highlight des Programms sind zwei YogAlign®-Workshops von Michaelle Edwards aus Hawaii. Ihr Yoga-Konzept orientiert sich an natürlicher Körperausrichtung und setzt auf Übungen, die Schmerzen gezielt entgegenwirken sollen. Die Praktik gilt als absoluter Trend der Szene und erfreut sich nicht nur bei erfahrenen Yogalehrern besonderer Beliebtheit, sondern auch bei Yogaschülern, die ihre Yogakenntnisse weiter vertiefen wollen, ist der Workshop bestens geeignet. Die beiden YogAlign®-Workshops finden von 11.-13. Oktober und von 18.-20. Oktober statt. Mit „Mindfulness Based Stress Reduction“ (12. -14.10.) und „Gesundheitsyoga intensiv“ (15.-17.10.) finden zwei weitere Workshops mit umfangreicher Wissensvermittlung statt.

Bei MBSR erlernen die Teilnehmer Körperwahrnehmungstechniken wie Body Scan, geführte Sitz- und Gehmeditation sowie achtsame Yogaübungen, um diese im Alltag einzusetzen. Yogalehrerin ist hier Marie-Luise Seisenbacher. Gesundheitsyoga stellt Beweglichkeit, Muskelaufbau und Kräftigung in den Mittelpunkt der Praxis, um mit gezielten Übungen eine gesundheitsfördernde Wirkung erzielen zu können. Alexandra Meraner führt durch den Workshop.

 

Neuheiten: Yoga & Physiotherapie und Mindful Running

Marie-Luise Seisenbacher und Anita Wimpissinger sind neben ihrer Tätigkeit als Yogalehrerinnen auch ausgebildete und erfahrene Physiotherapeutinnen. Bei diesem Yogaherbst bieten Sie erstmals Einheiten an, die Yoga mit physiotherapeutischen Übungen verbinden wie „Yoga meets Physiotherapie“ oder „Yoga & Physiotherapie – Beckenstabilität“ und im Laufe der Veranstaltungen mehrmals angeboten werden.

„Physiotherapeutisches Wissen hilft, die Asanapraxis schonend den eigenen körperlichen Möglichkeiten und Grenzen anzupassen. Unzulänglich ausgeführte Bewegungsmuster und Belastungen können so vermieden, Bewegungsausmaß, Flexibilität und Kraft schrittweise erweitert werden.“ Marie-Luise Seisenbacher, Yogalehrerin der Gasteiner Yogatage.

 

Ähnlich einer Gehmeditation richtet sich „Achtsames Laufen“ an Personen, die durch Bewegung Stress abbauen möchten. Mindful Running wird von einem Yogalehrer angeleitet und besteht aus einer halben Stunde Laufen, einer kurzen Entspannung, 45 Minuten Yoga sowie einer weiteren 15-minütigen Laufeinheit zurück zum Ausgangspunkt. Wichtig beim Laufen ist es, den Fokus auf sich selbst zu legen und sich auf die Atmung zu konzentrieren. Man muss auf den Körper hören und vollständig im Hier und Jetzt präsent sein. Es geht nicht um Leistung, sondern um Achtsamkeit und den Mut zur Langsamkeit. Wirkungsschwerpunkte: Stressabbau wird erleichtert, verbessert den Schlaf und die Konzentrationsfähigkeit, darüber hinaus erhöhen die Einheiten die Kreativität.

 

Yoga & Resilienz

Resilienz ist ein Synonym für Widerstandskraft, Belastbarkeit oder Flexibilität. Ein Mensch ist in der Lage, belastende Situationen, die länger andauern können, erfolgreich zu bewältigen, indem er auf innere Fähigkeiten (Ressourcen) zugreift.  Atem-, Körper- und Entspannungsübungen aus dem Yoga helfen dabei diese innere Kraft (wieder) zu entdecken, zusammen mit Yogalehrerin Margit Weingast.

 

Allgemeine Information zu den Yogatagen in Gastein

Die Yogatage Gastein finden zwei Mal pro Jahr statt, im Frühling und im Herbst. Mit über 250 angeleiteten Yogaeinheiten werden Bad Gastein, Bad Hofgastein und Dorfgastein auch in diesem Herbst wieder zum Schauplatz der größten Veranstaltung dieser Art in ganz Europa. Im Veranstaltungszeitraum wird eine riesige Bandbreite von Yogastilen an den unterschiedlichsten Orten des Gasteinertals angeboten. Die Einheiten finden in diversen Partnerhotels, in freier Natur und an öffentlichen Plätzen der drei Gasteiner Orte statt. So gibt es unter anderem Kurse in der Felsentherme, am Stubnerkogel und auf der Schlossalm sowie im Kongresszentrum Bad Hofgastein. Rund 30 Yogalehrende leiten die Gäste unter anderem bei Hot-Yoga, Aerial-Yoga und Kinder-Yoga an.

 

Das vollständige Yoga-Programm finden Sie hier: https://www.gastein.com/fileadmin/userdaten/dokumente/Events/yoga/GTG_Yoga_Programm_Herbst19_web.pdf

Druckfähige Yoga-Fotos finden Sie hier: https://www.dropbox.com/sh/9vuzj1otpkn08s7/AADG9Dnxrpc1CC4VIqrSDHyBa?dl=0Foto

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Nikolaus A. Glaser
Leitung Kommunikation, Presse & PR
Gasteinertal Tourismus GmbH
Tel. +43/6432/3393-113
presse@gastein.com
www.presse.gastein.com

(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x