02.03.2020 | 20 Bilder

Yogafrühling in Gastein– 21. Mai bis 1. Juni

„Atme die Berge“ – Ein vielfältiges Gesundheits- und Naturerlebnis

Kurztext (504 Zeichen)Plaintext

Yoga ist ein Trend, der sich jedes Jahr neu erfindet. Die möglichen Variationen in Kombination mit mentalen Übungen sowie diversen Fitness- und Sportarten machen den großen Reiz der indischen Tradition aus. Bei den Gasteiner Yogatagen wird Vielfalt nicht nur an den 40 internationalen, zertifizierten Lehrenden sowie den 370 abwechslungsreichen Yoga-Einheiten deutlich, sondern auch am umfangreichen Gesundheits- und Naturangebot, welches die Region im Salzburger Land auszeichnet.

Pressetext (6454 Zeichen)Plaintext

Beim Yogafrühling in Gastein von 21. Mai bis 1. Juni wird genau das angeboten, was im Jahr 2020 Trend ist: körperlich kräftigende Übungen mit Gesundheitsausrichtung, Mentaltraining und Body-Mind-Balance sowie eine ausgeprägte Kombinationsmöglichkeit mit Wellnessangeboten. Gastein als die führende alpine Gesundheitsregion versteht sich als Anbieter einer breiten Palette an verschiedenen Yoga-Einheiten: Ob für Anfänger oder Fortgeschrittene – in der Region im Salzburger Land wird jeder fündig.

 

Yogatage in Gastein

Die Yogatage Gastein gibt es zwei Mal pro Jahr, jeweils zehn Tage lang im Frühling und im Herbst. Die drei Gasteiner Orte – Bad Gastein, Bad Hofgastein und Dorfgastein – sind dabei Schauplatz der größten Veranstaltung dieser Art in ganz Europa. Die Einheiten finden in diversen Partnerhotels, in freier Natur und an öffentlichen Plätzen der drei Gasteiner Orte statt. So werden unter anderem Kurse in der Felsentherme, am Stubnerkogel und auf der Schlossalm sowie im Kongresszentrum Bad Hofgastein angeboten. Die Yogaeinheiten reichen von Hot-Yoga über Aerial-Yoga bis hin zu Kinder-Yoga und werden von erfahrenen, zertifizierten Yogalehrenden geleitet. Mit einzelnen Kursen, Tagestickets oder Mehrtageskarten für öffentliche Einheiten kann das Angebot individuell genutzt werden. (Einzeleinheiten: € 15, Aerial-Yoga: € 20, 1-Tageskarte: € 40, 3-Tageskarte: 95, 7-Tageskarte: € 170) Tickets können bequem online über den Webshop gebucht werden: www.gastein.com/tickets

 

Programmhighlights „Atme die Berge“ – 21. Mai bis 1. Juni 2020

Der Yogafrühling in Gastein steht unter dem Motto „Atme die Berge“, im Fokus stehen aktivierende Übungen nach einem langen Winter. Das umfangreiche Angebot der Veranstaltung erstreckt sich vom musikalischen Eröffnungskonzert über Yogaeinheiten in der beeindruckenden Bergwelt der Hohen Tauern, in den Hotels und Veranstaltungssälen der Alpenregion bis zu vertiefenden Yoga-Workshops. Klangreisen, Vorträge, Kräuter-Workshops und Meditationen bescheren den Besuchern viele themenspezifische Ergänzungen.

 

Eröffnungskonzert – 21. Mai 2020

Das große Eröffnungskonzert mit Cataleya Fay geht am Donnerstag, dem 21. Mai 2020, um 20:00 Uhr im Kongresszentrum Bad Hofgastein unter dem Motto „SOHAM: Songs, Sound and Spirit“ über die Bühne. Die Künstlerin, Yoga- und Tanzlehrerin Cataleya Fay spannt mit ihrer Musik einen weiten Bogen vom klassischen Folk bis hin zum indischen Raga. 


Workshops – Vertiefe deine Yogapraxis

Workshops, die vertiefende Einblicke in bestimmte Yogastile bieten, gehören zum vielfältigen Angebot der Yogatage Gastein. In diesem Frühling werden insgesamt fünf mehrtägige und drei eintägige Lehrgänge angeboten.


Die hawaiianische Yogalehrerin Michaelle Edwards unterichtet in einem viertägigen Workshop von 28. bis 31. Mai bereits zum zweiten Mal „YogAlign®“. Ihr Yoga-Konzept orientiert sich an einer natürlicher Körperausrichtung und setzt auf Übungen, die Schmerzen gezielt entgegenwirken sollen. (Early Bird Ticket: € 290/ Normalpreis: € 320)

 

Beim viertägigen Workshop „Female health - Yoga als Medizin“ geht Physiotherapeutin, Osteopathin und Yogalehrerin Anita Wimpissinger auf die korrekte Bewegungsanleitung und physiologisch-anatomisch richtige Ausführung der einzelnen Asanas ein. Sie zeigt während der Yogatage wie wichtig die Bewegungskorrektur in den jeweiligen Positionen ist.Der Workshop findet von 21. bis 24. Mai 2020 statt. (Early Bird Ticket: € 330/ Normalpreis: € 370)

 

Darüber hinaus werden noch folgende Workshops angeboten: „Entlastungstage mit Heilkräutern & Yoga“ mit Yogalehrerin Petra Janata & Kräuterexpertin Daniela Lang, „Raus aus dem Gedankenkarussell“ mit The Work® Trainerin Herta Meirer, „Digital Detox Workshop“ mit Yogalehrer Victor Liska, „MBSR-Workshop: Stressbewältigung durch Achtsamkeit“ mit Physiotherapeutin, MBSR-Trainerin und Yogalehrerin Marie-Luise Seisenbacher, „Gesundheitsyoga spezial – Gesunde Bandscheiben“ mit Alexandra Meraner sowie „Yoga und Kreativität - Erwecke den Künstler in dir!“ mit Yogalehrerin Angelika Ahrens & Designer und Maler Christoph Weiermayer. Weitere Informationen unter: www.yoga-gastein.com

 

Yoga: Exercise & Mindfulness

Achtsamkeit bei der Bewegung hilft nicht nur den Körper zu aktivieren, sondern auch geistig fit zu werden und Stress gezielt abzubauen.

Running-Expertin Theresa Gschwandtner und Yogalehrer Neil Werzer behandeln bei Mindful Running sowohl den Aspekt des Lauftrainings als auch jenen der gezielten Körperübung und Konzentration. Die Einheiten bestehen aus einer halben Stunde Laufen, einer kurzen Entspannung, 45 Minuten Yoga sowie einer weiteren 15-minütigen Laufeinheit. Wichtig ist es, beim Laufen den Fokus auf sich selbst zu legen, sich auf die Atmung zu konzentrieren und vollständig im Hier und Jetzt präsent zu sein.

Ebenfalls einen Bezug zu Bewegung mit Achtsamkeit stellt das Waldbaden her. Bei speziellen Yoga-Übungen treten die Teilnehmer in Interaktion mit dem Lebensraum, um die Ruhe des Waldes in sich aufzunehmen. Die Einheiten finden in Bad Hofgastein bei einer Wanderung im Waldareal Angertal sowie in Bad Gastein in Richtung Böckstein statt.

Darüber hinaus gibt es viele weitere Einheiten, die sich mit der Thematik Exercise & Mindfulness auseinandersetzen, wie zum Beispiel Breathwalks & Mindful Yoga.

 

Yoga & Physiotherapie

Anita Wimpissinger und Marie-Luise Seisenbacher sind neben ihrer Tätigkeit als Yogalehrerinnen auch ausgebildete und erfahrene Physiotherapeutinnen. Beim Yogafrühling bieten sie bereits zum zweiten Mal Einheiten an, die Yoga mit physiotherapeutischen Übungen verbinden. Marie-Luise legt mit „Yoga meets Physiotherapie“ den Fokus der Yogapraxis auf Stabilität und eine anatomisch korrekte Ausführung. Themenschwerpunkte sind: Lendenwirbelsäule, Becken, Brustkorb, Bauchraum und die Ausrichtung der Beinachsen. Anita stellt spiraldynamische Bewegungen in den Mittelpunkt ihres Unterrichts. „Physiotherapeutische Haltungs- und Bewegungshinweise in der Yogapraxis ermöglichen die Entlastung der Bandscheiben und eine zentrierte, gesunde Gelenksbelastung in Hüfte, Knie und Schulter“, erklärt Expertin Wimpissinger. Marie-Luise Seisenbacher ergänzt, „Physiotherapeutisches Wissen hilft, die Asanapraxis schonend den eigenen körperlichen Möglichkeiten und Grenzen anzupassen. Unzulänglich ausgeführte Bewegungsmuster und Belastungen können so vermieden, Bewegungsausmaß, Flexibilität und Kraft schrittweise erweitert werden.“

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

Yogafrühling in Gastein
8 256 x 5 504
Yogafrühling in Gastein
8 256 x 5 504
Yogafrühling in Gastein
5 504 x 8 256
Yogafrühling in Gastein
7 943 x 5 295
Yogafrühling in Gastein
8 012 x 5 341